Pfingstrosen in meinem Garten

english text

Blütezeiten chronoligisch

In diesem Teil der Website finden sie alles über die Pflanzen meines eigenen Gartens. (Stand Ende 2000)

Meine Sammlung umfaßt ein weites Spektrum von Pfingstrosen.

Ein besonderes Augenmerk habe ich den Stauden-Wildarten und ihrer ganzen Vielfalt gewidmet. Viele Wildarten sind nur schwer zu bekommen, nirgends im Handel, und häufig muß man froh sein, wenn man irgendwoher mal ein Samenkorn bekommt. Und dann dauert es Jahre, bis die Pflanze erwachsen genug ist, zu blühen. Aber das macht sicher auch mit den besonderen Reiz dieser bezaubernden Schönheiten aus. Bei manchen Arten begnüge ich mich nicht damit, sie nur einmal zu haben, sondern ich suche sie von verschiedenen Wildstandorten, um herauszubekommen, wie sich diese Pflanzen im Garten unterscheiden. Und auch die verschiedenen Zuchtformen und Auslesen sind sehr interessant. Viele Pflanzen sind noch klein und werden noch Jahre brauchen, bis sie blühen.

Bei den Lactiflora- Sorten habe ich besonders auf einen schönen Duft geachtet. Aber das Spektrum der Sorten im Angebot ist so riesig und überwältigend, daß man nach jedem Besuch in einem anderen Garten eine lange Wunschliste mit nach Hause bringt.

Von den Stauden-Hybriden kann man eigentlich nie genug haben. Bereichern sie doch das Spektrum an Blütenfarben und Blütezeiten enorm. Und gegenüber ihren Elternarten haben sie oft viele positive Eigenschaften hinzugewonnen, wie Wuchsstärke und Blühfreudigkeit.

Bei den Strauchpfingstrosen habe ich auch vornehmlich auf den Duft geachtet. Andererseits wollte ich auch aus allen Zuchtrichtungen mindestens einen Vertreter haben. Deshalb besorgte ich mir traditionelle chinesische Mudan, aber auch neuere Züchtungen und Rockii- und Ostii-Hybriden. Die japanischen Sorten sind ausgesprochen attraktiv und ihre Blütezeit ist eine Fest meines Gartens. Aber auch die englischen und französischen Suffruticosa-Sorten stehen ihnen in nichts nach. Besonders beeindruckend ist aber später die Blüte der Lutea-Hybriden, und dabei gefallen mir sowohl die alten Lemoine-Sorten, als auch die Züchtungen von Saunders und Daphnis.

Von der neuesten Zuchtrichtung, den Itoh-Hybriden, habe ich bisher nur die originalen Itoh-Sorten. Die Anderson- und Hollingsworth-Sorten sind mir einfach zu teuer.

* keine Blüten * no flowers

** = Schade, leider noch keine Bilder ** = sorry, still no pictures

All pictures © 2000 Dr. Carsten Burkhardt, Kolkwitz, Deutschland . Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.

Blütezeiten chronologisch

neue 2001